iOS, Android 2019–2020

Nesnezeno

Rette Essen, bevor es im Mistkübel landet!

2 Jahre, 5 000+ Stunden

01 Einführung

Eigentlich ist es genial einfach. Restaurants bleibt jeden Tag eine Unmenge an Essen über, das sie ansonsten wegwerfen würden. Nesnězeno - Nicht gegessen bietet diese übriggebliebenen Portionen Usern zum Verkauf mit Rabatt an. Die Motivation, beim Projekt mitzumachen, liegt somit auf beiden Seiten. Eines aber verbindet: das Bestreben, Essen nicht zu verschwenden.

Eigentlich ist es genial einfach. Restaurants bleibt jeden Tag eine Unmenge an Essen über, das sie ansonsten wegwerfen würden. Nesnězeno - Nicht gegessen bietet diese übriggebliebenen Portionen Usern zum Verkauf mit Rabatt an. Die Motivation, beim Projekt mitzumachen, liegt somit auf beiden Seiten. Eines aber verbindet: das Bestreben, Essen nicht zu verschwenden.

Klient:

Nesnězeno, s.r.o.

System:

iOS & Android

Jahr:

2019–2020

Schwierigkeitsgrad

+ 5 000 Stunden

Expert modeBasic mode

02 Aufgabenstellung

Von grund auf neu

Von grund auf neu

Unser Auftrag war es, die App für das weitere Wachstum vorzubereiten und sie, und zwar nicht nur im Bereich UX, modernen Trends anzupassen.

Die Verschwendung von Essen ist ein großes Problem, über das an sich nicht viel gesprochen wird. Daher haben wir uns in das Projekt verliebt, das sich bemüht, nicht verkaufte Essensportionen aus Restaurants zu retten und einer neuen Nutzung zuzuführen.

Die App war auf das Wachstum der Nutzerbasis nicht vorbereitet. Die Betriebe haben sie eher aus Begeisterung mit Portionen befüllt, und der Prozess als Ganzes war relativ beschwerlich. Wir fügen der App sukzessive Funktionen hinzu, die sich die User wünschen und zugleich die Rettung von mehr Portionen ermöglichen.

Im Notfallmodus haben wir Anpassungen vorgenommen, die Betrieben helfen, auch unter diesen schwierigen Bedingungen zu operieren. Nesnězeno - Nicht gegessen hat die Zusammenarbeit mit Dodo aufgenommen und es Betrieben ermöglicht, ihre Auslieferung über die App anzubieten, und wir haben uns in die mit der Auslieferung verbundenen technischen Anpassungen gestürzt 💪🏻.

Zu Beginn der Quarantäne fand von den einzelnen Homeoffices aus ein Hackathon statt, um auf die Situation schnell zu reagieren.

Redesign

UX

Entwicklung

Migration auf AWS

Service und techn. Unterstützung

Die Herausforderung lag in der wachsenden Nutzerbasis und in der damit verbundenen Belastung des Servers.

Die App für iOS und Android haben wir ganz von Anfang an programmiert, um so die Qualität des Codes zu garantieren. Ebenso waren wir bestrebt, die Last auf den Server zu stabilisieren, und wir mussten auch ein paar Fehler beheben.

Am Back-End mussten wir vor allem die mobile API abstimmen. Die mit der Web-Administration verbundenen Funktionen haben wir beibehalten, was sich im Ergebnis ansatzweise gerächt hat.

Redesign

UX

Entwicklung

Migration auf AWS

Service und techn. Unterstützung

Home
Shops
Detail
Einkaufswagen
Bestellung bestätigt
Benachrichtigungen

03 Wie funktioniert das?

Heraus-
forderungen

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06

Bei Übernahme des Projekts kannten wir das Einkaufsverhalten der User nicht.Der User konnte nur ein Produkt kaufen.Die User waren nicht bereit, Zahlungsangaben direkt in die App einzugeben.Die Verwaltung des Betriebs war nicht benutzerfreundlich.Der Server wurde mit der großen Nutzerbasis nicht fertig, er konnte die plötzliche Belastung nicht bewältigen.Das Benachrichtigungssystem ermöglichte keine Hinweise auf beliebte Betriebe.

010203040506

04 Highlights

Zu den Sternen und darüber hinaus

01

Die Analytik Amplitude

Wir haben die fortgeschrittene Analytik Amplitude implementiert, dank derer wir das Nutzerverhalten analysieren können. Dies wiederum ermöglicht es uns, die Schwachstelle einer Anwendung zu identifizieren und dann Verbesserungen vorzuschlagen und umzusetzen.

02

Einkauf bei mehreren Betrieben auf einmal.

Wir haben den Korb erheblich vereinfacht, so das es nun möglich ist, gleich bei mehreren Betrieben auf einmal zu bestellen. Dazu war allerdings eine umfangreiche Restrukturalisierung der Daten in der Back-End-Lösung erforderlich (Bearbeitung von Bestellungen, Datenbank, Quittungen für User sowie Rechnungen für die Firma). Mittlerweile umfassen fast 40 % der Bestellungen Produkte von mehr als einem Betrieb.

03

Firmen-Modul

Zwecks Verwaltung des Angebots mussten Firmen die Web-Administration benutzen. In der Praxis bedeutete dies oftmals, einen Desktop-PC zu benutzen, den aber das Bedienungspersonal an Ort und Stelle nicht zur Verfügung hatte. So entstand das Modul einer App für Firmen, dank dessen es möglich ist, das Angebot auf mobilen Endgeräten fast 1:1 im Vergleich zur Web Admin zu verwalten. Der Vorteil liegt darin, dass der Betrieb sein Produkt auf einfachere Weise mit ein paar Klicks hinzufügen und auch gleich abfotografieren kann.

04

Apple Pay

Es haben sich Beschwerden von Nutzern gehäuft, die nicht bereit waren, ihre Zahlungsdaten mit Nesnězeno - Nicht gegessen zu teilen, aber zugleich die Möglichkeit haben wollten, rasch Zahlungen durchzuführen. Durch Implementierung von Apple Pay ist es uns gelungen, dieses Problem teilweise (d.h. lediglich für iOS) zu lösen. Geplant ist weiters die Implementierung von Google Pay, wobei wir dort zuerst auf den Support seitens des Zahlungs-Gateways warten müssen.

01

AWS

Wir haben die gesamte Anwendung auf AWS migriert. Dabei mussten wir verschiedene Optimalisierungsschritte durchführen und die einzelnen Services skalieren. Wir haben Funktionen der Cloud benutzt (CDN, S3, Lambda). Auf Partnerseite haben wir das häufige Einlesen von Daten aus der API reduziert, ein Paging für Produkt- und Firmenlisten eingeführt und damit begonnen, Daten zwischenzuspeichern.

02

Benachrichtigungen

Als wir die App übernommen haben, war die Einstellung der Benachrichtigungen lediglich auf Seite des Kunden festgelegt, und wir wussten nicht, welche Benachrichtigungen entfernt werden sollten. Die Anmeldung zu den Benachrichtigungen haben wir vollständig auf das Back-End verlegt und so alles unter Kontrolle bekommen 💪🏻. Jetzt können wir effektiv reagieren und Benachrichtigungen an bestimmte Gruppen von Usern schicken.

03

Architektur

Zuerst haben wir die ganze App analysiert, Schwächen identifiziert und anschließend von Grund auf überschrieben. Die Applikation auf iOS ist in Swift mit MVVM-C-Architektur geschrieben, die Applikation für Android in Kotlin mit MVVM-Architektur, benutzt haben wir ein mehrmoduliges Projekt. Das hat sich von Anfang an bezahlt gemacht. Es fiel leichter, die betriebliche Applikation zu implementieren, die wir nicht unter einem anderen Namen, sondern als Bestandteil der Kunden-App ausgeben wollten. Außerdem wollten wir es den Firmen ermöglichen, ständig in der Kunden-App einzukaufen → sie können leichter umschalten und ihren Einkauf dem Korb beifügen. Noch dazu hat die App ein einheitliches Design.

Rette Essen, bevor es im Mistkübel landet!
Rette Essen, bevor es im Mistkübel landet!

gerettete Essensportionen

76000

05 Ergebnis

Leute lieben Nesnezeno

Unsere App hält sich seit Wochen in den Top 5-Apps der Ranglisten beider Stors.

Jede Woche werden mehr als 300 kg Essen gerettet, welche sonst von den Betrieben weggeworfen worden wären.

Von einer genau so erfolgreichen App sind Sie
Nur eine E-Mail entfernt

Weitere Studie